Über 30 Bundestagsabgeordnete besuchten Dorfladen-Netzwerk in Berlin

Die Fachausschuss-Vorsitzende, MdB Gitta Connemann, Wolfgang Gröll und Günter Lühning

Die Fachausschuss-Vorsitzende, MdB Gitta Connemann, Wolfgang Gröll und Günter Lühning

Über 30 Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen des Bundestagsfachausschusses für Ernährung und Landwirtschaft besuchten am Donnerstag, 22.1.2015 mit ihrer Ausschuss-Vorsitzenden Gitta Connemann (CDU) an der Spitze den Messestand des Dorfladen-Netzwerkes bei der 80. Internationalen Grüne Woche in Berlin.

Weiterlesen

Brandenburger vermissen Dorfkonsum

Paaren3Immer mehr Einwohner in den ostdeutschen Bundesländern vermissen den guten, alten Dorfkonsum und damit ein gutes Stück Nahversorgung und Lebensqualität am Wohnort. Kein Zweifel: Der Rückgang der Lebensmittelgeschäfte von über 160.000 im Jahre 1970 auf aktuell unter 40.000 Geschäfte mit immer weiteren Wegen zum Lebensmittel-Einkauf hat deutliche Spuren hinterlassen. 70 % der kleinen Dörfer in Bayern haben kein Lebensmittelgeschäft im Dorf, ebenso wie in vielen ostdeutschen Regionen. “Immer öfter wollen sich engagierte Bürger, Kommunalpolitiker und Bürgermeister aber nicht damit abfinden, dass die vier großen Konzerne bestimmen, wie weit die Menschen auf dem Lande zum Einkaufen fahren müssen”, betonte Günter Lühning als Sprecher des Dorfladen-Netzwerkes gegenüber den gut 30 Bundestagsabgeordneten des Bundestags-Fachausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, die sich am 22. Januar 2015 auf dem Messestand des Dorfladen-Netzwerkes über das Thema “Eigeninitiative statt Unterversorgung – Sicherung der Nahversorgung durch bürgerschaftliches und kommunales Engagement” informierten. Während der 10-tägigen “Grüne Woche” in Berlin stellten die Akteure des Dorfladen-Netzwerkes mit Vertretern von 9 Dorfläden aus fünf Bundesländern ein deutlich gestiegenes Interesse von Einwohnern aus Ostdeutschland fest, denen der gute, alte Dorfkonsum im täglichen Leben fehlt – und die sich jetzt auf den Weg machen, Bürger-Läden zu gründen. Weiterlesen

Anton und Claudia: Engagierte “Dorfladler” aus der Oberpfalz statt Familienbetrieb

Anton und Claudia Brand - engagierte "Dorfladler" aus der Oberpfalz

Anton und Claudia Brand – engagierte “Dorfladler” aus der Oberpfalz

Anton Brand ist Geschäftsführer eines Dorfladens – seine Frau Claudia kümmert sich um die Buchführung. Typischer Familienbetrieb für einen kleinen Lebensmittel-Laden? Weit gefehlt! Der Dorfladen gehört nicht Anton und Claudia Brand, sondern über 100 Mitgliedern aus dem fast 700 Einwohner zählenden Dorf Gleiritsch in der Oberpfalz. Anton und Claudia Brand sind trotzdem engagierte “Dorfladler”, obwohl es nicht ihr eigener Laden ist. Hinter dem Ehepaar aus Bayern liegen ereignisreiche Tage in der Bundeshauptstadt. Der Dorfladen Gleiritsch war jetzt zum 2. Mal auf dem Messestand des Dorfladen-Netzwerkes bei der Int. Grüne Woche in Berlin dabei, wurde als “Dorfladen des Jahres – 2015” ausgezeichnet –  war aktiv, als über 30 Bundestagsabgeordnete informiert werden wollten und Anton Brand gab auch auf der LandSchau-Bühne bereitwillig Auskünfte zum Dorfladen Gleiritsch. Weitere Informationen: http://dorfladen-netzwerk.de/bayern/gleiritsch/

Welbergen: 95 % der Haushalte gehört “Unser Laden” im Münsterland

NDR-Fernsehmoderatorin Heike Götz moderierte auf der LandSchau-Bühne in Berlin die Gesprächsrunde mit Aufsichtsrätin Elke Deden (Otersen, Niedersachsen) und Aufsichtsrat Hermann Lastring (Welberen, NRW)

NDR-Fernsehmoderatorin Heike Götz moderierte  in Berlin die Gesprächsrunde mit Aufsichtsrat Hermann Lastring (Welberen, NRW)

Besondere Dorfläden sollten es sein, die ihre Konzepte und deren erfolgreiche Umsetzung in Berlin bei der “Grüne Woche” 2015 präsentieren. 9 Dorfläden waren es schließlich, die 10 Tage lang vom 16. bis 25. Januar 2015 auch die Vielfalt der Dorfladen-Bewegung in Deutschland mit insgesamt über 200 Bürger-Läden zeigten. Der Dorfladen in Welbergen im Münsterland (NRW) ist zweifellos ein ganz besonderer Bürger-Laden: 95 % der Haushalte aus dem 1.300 Einwohner zählenden Welbergen haben sich mit über 180.000 € am Dorfladen und der Laden-Immobilie beteiligt und können behaupten: “Der Laden gehört uns!”. Weiterlesen

Dorfladen Hofstädten in Berlin: Werbung für Kahlgründer Köstlichkeiten

Tanja Staab auf der LandSchau-Bühne

Tanja Staab (r) auf der LandSchau-Bühne

Hofstädten_Dorfladen-Messestand2Der Dorfladen Hofstädten aus dem bayerischen Landkreis Aschaffenburg war nach 2014 erneut bei der Int. Grüne Woche aktiv. Gleich am ersten Messe-Wochenende informierten Tanja Staab, Michaela Mannel und Ingrid Dedio über den Bürger-Laden, regionale Produkte, das Konzept und ihre Erfahrungen und warben für “Kahlgründer Köstlichkeiten” wie zum Beispiel Käse-Spezialitäten. Dorfladen-Leiterin Tanja Staab machte in den Gesprächsrunden auf der LandSchau-Bühne in der Halle 4.2. “Lust aufs Land”. Weitere Informationen zum Dorfladen Hofstädten haben wir auf unserer Seite http://dorfladen-netzwerk.de/bayern/hofstaedten/veröffentlicht.

Premiere: Zwei Dorfläden aus “Ba-Wü.”

Großdeinbach und Aßmannshardt (Baden-Württemberg) bei der Int. Grüne Woche 2015 in Berlin

2 Dorfläden aus “Ba-Wü.” in Berlin

Bei der 80. Int. Grüne Woche 2015 vom 16. bis 25. Januar 2015 in Berlin war Baden-Württemberg zum ersten Mal auf dem Messestand des Dorfladen-Netzwerkes vertreten und zwar durch gleich zwei bürgerschaftlich organisierte Dorfläden aus Aßmannshardt und Großdeinbach. Weitere Informationen: http://dorfladen-netzwerk.de/baden-wuerttemberg/

Dorfladen-Prämierung: Musikkapelle machte “Lust auf Blasmusik & Oberallgäu”

DSC_0113w2Preisverleihungen ist der Dorfladen Heising schon gewohnt …. 2011 als “Shop des Jahres” und jetzt in Berlin als “Dorfladen des Jahres”. Für eine besondere Überraschung sorgte in Berlin kurz nach der Prämierung des Dorfladens Heising zum “Dorfladen des Jahres” (2013) die Musikkapelle Lauben-Heising. Weiterlesen

Preisverleihung in Berlin: Dorfläden des Jahres ausgezeichnet

Dorflaeden des JahresDie Dorfläden Heising im Oberallgäu (“Shop des Jahres” 2011), Otersen im niedersächsischen Aller-Leine-Tal (“Ausgezeichneter Ort in Deutschland – Land der Ideen 2014/15) und Gleiritsch in der Oberpfalz (Bayerischer Staatspreis 2014) wurden am Mittwoch, 21. Januar in Berlin bei der Int. Grüne Woche in Berlin als “Dorfläden des Jahres” für 2013, 2014 und 2015 ausgezeichnet. Die drei Dorfläden hatten innerhalb der bundesdeutschen Dorfladen-Bewegung mit inzwischen über 200 bürgerschaftlich oder kommunal organisierten Nahversorgern für Furore gesorgt und wurden jetzt vom Dorfladen-Netzwerk auf der LandSchau-Bühne in der Halle 4.2. “Lust aufs Land” prämiert. Weiterlesen

Alt = “Am Leben Teilhaben” | DorfSchmiede ist Modellprojekt in Hessen

DorfSchmiedeDirekt neben dem Messestand unseres Dorfladen-Netzwerkes in der Halle 4.2. “Lust aufs Land” präsentierte die Deutsche Vernetzungsstelle ländliche Räume (DVS) das Modellprojekt “Dorfschmiede” aus Freienseen in Hessen. Aus einem denkmalgeschützten Hof-Ensemble mit mehreren leerstehenden Gebäuden wird ein neues Ortszentrum für das 850 Einwohner zählende Dorf Freienseen. Freienseen ist ein Stadtteil der Gemeinde Laubach im Landkreis Gießen im Seenbachtal am Randes des Naturparks Hoher Vogelsberg. Das Modellprojekt umfasst folgende künftige Nutzungen:
  • Tagespflege mit 12 Plätzen
  • Dorfladen
  • Betreutes Wohnen
  • Begegnungsstätte und Café
  • Demenz-Betreuung
Mit diesem Projekt der DorfSchmiede gibt Freienseen die richtigen Antworten auf die Herausforderungen des ländlichen Raumes.

Weiterlesen