Ettenbeuren

Ettenbeuren_www_aSeit 1998 betreibt eine 178-köpfige Bürgergesellschaft den Dorfladen in Ettenbeuren im Landkreis Günzburg in Bayern mit Erfolg. Nach dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten 2007 konnte der Jahresumsatz um etwa 10 % gesteigert werden. Gemeinsam mit Vertriebsleiter Gebhard Voltenauer von der Fa. Utz-Lebensmittel in Ochsenhausen besuchten wir am 16.10.2009 den Dorfladen Ettenbeuren und sprachen mit Geschäftsführer Alfred Sailer. 1998 wurde die Bürgergesellschaft in der Rechtsform einer GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) gegründet. Die Zahl der Gesellschafter, die sich mit 250 DM (1998) = 125 € beteiligten, ist inzwischen auf 178 angestiegen. Das von Bürgern eingebrachte Eigenkapital beträgt 24.000 Euro. Eine 8-köpfige Vorstandschaft mit einem 1. und 2. Vorstand und einem Geschäftsführer für die Leitung des Tagesgeschäftes steht an der Spitze der 178-köpfigen Bürgergesellschaft. Alle Vorstandsmitglieder engagieren sich ehrenamtlich für den Dorfladen, der seit 1998 die Nahversorgung der 1.200 Einwohner in Ettenbeuren sichert. Bis zu den nächsten Supermärkten und Discountern sind es von Ettenbeuren aus nur 4 Kilometer mit dem Auto. Trotzdem läuft der Dorfladen rund und schreibt schwarze Zahlen. 12 Verkäuferinnen in Teilzeit werden auf 400 Euro-Basis beschäftigt, engagieren sich für den Dorfladen und erreichten zuletzt einen Jahresumsatz von knapp 500.000 Euro.

Auf 86 qm Verkaufsfläche werden Lebensmittel, Tiefkühlkost, Backwaren, Obst und Gemüse, Feinkost, Käse und Wurstwaren angeboten. Zum Angebot gehören auch besondere Geschenkartikel. Besonderheiten gibt es viele im Dorfladen Ettenbeuren:

  • Für eine örtliche Firma wird ein Kantinen-Service geboten
  • Jeden Mittwoch wird warmes Essen zum Mitnehmen angeboten. Was mit 1 x wöchentlich warmem Leberkäse begann, wird gut angenommen
  • Das Stehcafé könnte dagegen besser genutzt werden.

Rosennacht in EttenbeurenTrotz eines aktiven Vereinslebens und vieler Feste organisiert die Dorfladen-Bürgergesellschaft viele eigene Feste:

  • Jedes Jahr im Mai ist “Fensterblümlemarkt“: Eine Woche lang werden Blumen verkauft und die Gäste mit Kaffee und Kuchen sowie Speisen bewirtet.
  • Im Juli jeden Jahres ist “Rosennacht” in Ettenbeuren. Die Rosennacht lockt jährlich ca. 1.000 Besucher an. Neben Rosen gibt es bei diesem besonderen Dorfladen-Event ein großes Büffet und eine Bar.
  • “Alle paar Jahre wird rund um den Laden auch ein Weihnachtsmarkt durchgeführt”, berichtet Geschäftsführer Alfred Sailer.

EttenbeurenIn gemieteten Räumen stehen dem Dorfladen Ettenbeuren insgesamt 168 qm zur Verfügung. Neben 86 qm reiner Verkaufsfläche stehen eine Küche, ein Büro, ein Lagerraum mit Kühlzelle und Nebenräume zur Verfügung. “Bei der Einrichtung des Dorfladens haben wir uns viele Gedanken gemacht und bis ins Detail genau geplant. Wir wollten auf keinen Fall einen kleinen Supermarkt einrichten, sondern eine besondere Dorfladen-Atmosphäre“, betont Geschäftsführer Alfred Sailer. Mit Holz-Balken an der Decke, Wohnzimmer-gerechten Vorhängen an den beiden Fenstern, Holzregalen in Teilbereichen und besonderen Strahlern statt nur Neon-Röhren als Leuchtmitteln wird eine Dorfladen-gerechte Atmosphäre erzeugt.

Die Mitarbeiterinnen werden von der Bürgergesellschaft aktiv am Erfolg des kleinen Unternehmens beteiligt. “20 Prozent vom erzielten Gewinn schütten wir als Prämie an die Verkäuferinnen aus“, berichtet Alfred Sailer. Jährlich gibt es einen Betriebsausflug sowie eine Weihnachtsfeier für die Verkäuferinnen und ihre Partner. Wer betreibt den Dorfladen, wenn die Verkäuferinnen ihren Ausflug durchführen? “Dann stehen Mitglieder der Vorstandsschaft hinter dem Tresen und an der Kasse”, berichtet Alfred Sailer weiter.

Mit besonderem Engagement und viel Gemeinsinn hat die Bürgergesellschaft der ganzen Einwohnerschaft von Ettenbeuren seit 1998 viel Lebensqualität wohnortnah gesichert und die Zukunftsfähigkeit von Ettenbeuren erhalten. Längst ist der Dorfladen Ettenbeuren zum Modellprojekt für weitere Dorfläden “von Bürgern für Bürger” in Bayern geworden – getreu dem Motto: “Engagiere Dich für Dein Dorf – sonst tut es niemand“.

Rainer Utz (r) mit dem Dorfladen-Team Ettenbeuren in Köln am 5.11.2012

Mitglieder Dorfladen-Teams Ettenbeuren in Köln am 5.11.2012 gemeinsam mit Vertretern des Hauptlieferanten Fa. Utz aus Ochsenhausen

2012 wurde das Engagement der Verkäueferinnen und der Bürger besonders gewürdigt. Im Wettbewerb “Shop des Jahres” der Fachzeitschrift “Lebensmittelpraxis” platzierte sich der Dorfladen Ettenbeuren und die “Top 3” und erfuhr bei einer Veranstaltung in Köln eine besondere Würdigung.

Ettenbeuren_Flyer_Innen

2014_Ettenbeuren_IMG_6559webUnser Bild zeigt Geschäftsführung, Vorstand und Mitarbeiterinnen auf einem Bild, das im Mai 2014 im Anschluss an die Gesellschafterversammlung entstand:

Reihe links von unten

  • Alfred Sailer Geschäftsführer
  • Christine Bonath
  • Waltraud Göppel
  • Ilona  Grüner
  • Lissy Bartenschlager
  • Corinna Ehrlich
  • Michi Müller

Reihe rechts von unten

  • Rosa Nagel, die Gewinnerin einer Schätzfrage
  • Brigitte Bestler 2.Vorstand
  • Elfi Miehle
  • Tanja Zimmermann
  • Bärbel Danner
  • Marie Luis Schiller

Es fehlt bei den Verkäuferinnen

  • Tina Bartenschlager
  • Karin Mayer

Schreibe einen Kommentar