“Wahlprüfsteine”: Antworten von CDU-CSU, SPD, Grüne, Linke, FDP

7 Parteien, die voraussichtlich dem nächsten Bundestag angehören, haben wir Ende August einen “Offenen Brief” zugesandt und um die Beantwortung von 6 Fragen, unseren “Wahlprüfsteinen” zur Wahl am 24.9.2017, bis zum 15.9.2017 gebeten. Die Antworten von CDU-CSU, SPD, Grüne und Linke veröffentlichen wir vollständig und ungekürzt. Bei den “Wahlprüfsteinen” geht es um Rechtsformen für kleine Bürger-Unternehmen, die hohen Strompreise für kleine Lebensmittel-Läden, Hemmnisse und Ungleichbehandlungen, die Anerkennung der Gemeinnützigkeit für Non-Profit-Läden und den Mindestlohn. Weiterlesen

“Wahlprüfsteine”: Dorfladen-Bundesvereinigung mit 6 Fragen und Forderungen zur Bundestagswahl

Die 2016 neugegründete Dorfladen-Bundesvereinigung hat in einem 4-seitigen, “offenen Brief” an die Bundesregierung und die Vorsitzenden der Parteien, die voraussichtlich dem nächsten Bundestag angehören, klar Position bezogen, auf Hemmnisse und Ungleichbehandlungen hingewiesen und 6 Forderungen und Fragen formuliert. Die Antworten erhofft die Bundesvereinigung bis zum 15. September. Dabei geht es um geeignete Rechtsformen für Klein-Unternehmen von Bürgerinitiativen, um Ermäßigungen beim Strompreis (der zu 55 % aus Steuern und Abgaben besteht) nicht nur für große Konzerne, bessere Förderungen des ländlichen Raumes und die Anerkennung der Gemeinnützigkeit für Selbsthilfe-Einrichtungen mit sozialen Funktionen für die Menschen auf dem Lande. Weiterlesen

Selbsthilfe-Dorfläden werden von sozialen Gesellschaften betrieben

Die Dorfladen-Bundesvereinigung erhält viele Anfragen von Journalisten zu den bürgerschaftlich organisierten Dorfläden. Vorsitzender Günter Lühning beantwortet diese Fragen dann postwendend. Heute hat er 6 Fragen beantwortet und in den Antworten betont, dass eigentliche alle Betreiber (Bürgergesellschaften, Vereine) von Dorfläden als Selbsthilfe-Einrichtung “soziale Gesellschaften” sind.

Weiterlesen

Auszeichnung “Dorfladen des Jahres 2018” – Jetzt bewerben!

Die Dorfladen-Bundesvereinigung hat die Auszeichnung “Dorfladen des Jahres 2018” ausgeschrieben und bittet um Bewerbungen. 5 Dorfläden aus Bayern, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz wurden bisher als “Dorfläden des Jahres” ausgezeichnet. Die Prämierung soll im Januar 2018 während der Int. Grüne Woche in Berlin in der Halle 4.2. auf der LandSchau-Bühne stattfinden.

Neuer Trend: Bürgerladen statt Bank-Filiale?!

Offenbar entwickelt sich gerade ein neuer Trend: Dort wo Volksbanken und Sparkassen sich aus Kostengründen aus dem ländlichen Raum zurückziehen und ihre Filial-Gebäude aufgeben, entstehen neue bürgerschaftlich organisierte Dorfläden als Dienstleistungszentren. Bestes Beispiel: Rhade bei Zeven zwischen Bremen und Hamburg.

Weiterlesen

Niedersachsen: Handel goes digital – Smart Services

Vor dem Hintergrund der Digitalisierung benötigt der Handel in ländlich geprägten Räumen spezielle Strategien, um den zukünftigen Wünschen und Ansprüchen der Kunden erfolgreich begegnen zu können. So bedeuten die neuen Technologien auch neue Chancen für den Einzelhandel hinsichtlich einer in Teilen schrumpfenden und alternden Bevölkerung. Weiterlesen

„Eigeninitiative statt Unterversorgung“ – Wie funktioniert das?

Reportage in der “Welt am Sonntag” über den Bürgerladen in Otersen, 2014

Die Dorfladen-Initiative Bierbergen (LK Peine, Niedersachsen) startet eine schriftliche Bürgerbefragung zur Verbesserung der Nahversorgung in dem 900 Einwohner zählenden Dorf zwischen Peine und Hildesheim und hatte Günter Lühning als Vorsitzenden unserer Dorfladen-Bundesvereinigung zu einem Vortrag eingeladen. Anschließend beantwortete Günter Lühning zahlreiche Fragen zur Funktionsweise von Bürgerläden und zu Chancen und Risiken dieser Selbsthilfeeinrichtungen. Weiterlesen

“Energieeffizient Handeln” gestartet – Bewerbung noch bis 28.4. möglich

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) startet ein neues Modellvorhaben zur energetischen Gebäudemodernisierung im Handel. Hierfür wurden bereits 19 Handelsimmobilien aus dem gesamten Bundesgebiet ausgewählt. Das Projekt „Energieeffizient Handeln“ soll dazu beitragen, wirtschaftliche und praxistaugliche Vorbilder der energetischen Gebäudemodernisierung im Handel und der Immobilienbranche zu schaffen.

 

Weiterlesen

Dörfer ohne Zukunft? Nein!

Bestandsaufnahme und Ausblick von Alois Meyer
 
Der letzte Laden hat längst geschlossen. Der Landarzt ist auch schon 70 und sucht seit Jahren vergebens einen Nachfolger. Die Bankfiliale und selbst der Geldautomat ist aus dem Dorf verschwunden. Die Politik scheint sich auch vom Land zu verabschieden. So plant man bereits an einer „Notversorgung“ oder einem modernen „Rosinenbomberprojekt“ fürs Land mit Drohnen, die die letzten Bewohner aus der Luft mit dem Notwendigsten versorgen. Sieht so die Zukunft unserer Dörfer aus?

Weiterlesen