Dörfer ohne Zukunft? Nein!

Bestandsaufnahme und Ausblick von Alois Meyer
 
Der letzte Laden hat längst geschlossen. Der Landarzt ist auch schon 70 und sucht seit Jahren vergebens einen Nachfolger. Die Bankfiliale und selbst der Geldautomat ist aus dem Dorf verschwunden. Die Politik scheint sich auch vom Land zu verabschieden. So plant man bereits an einer „Notversorgung“ oder einem modernen „Rosinenbomberprojekt“ fürs Land mit Drohnen, die die letzten Bewohner aus der Luft mit dem Notwendigsten versorgen. Sieht so die Zukunft unserer Dörfer aus?

Weiterlesen

SWR-Fernsehbericht über Dorfladen Klausen

Der Dorfladen Klausen hat nach der Auszeichnung als “Dorfladen des Jahres” 2017 in Berlin die Aufmerksamkeit im Fernsehen erhalten, die dieser besondere Dorfladen verdient: Der Südwestrundfunk (SWR) hat am 1. Februar in der Landesschau Rheinland-Pfalz in einem 3-minütigen Fernsehbericht den Bürgerladen in Klausen portraitiert. Weiterlesen

Anker der Dorfentwicklung: „Dorfläden sorgen für Zuwachs“

Berlin. „Dorfläden sorgen für Lebensqualität und Zukunftsfähigkeit von Dörfern“ – „Sie sind Anker in der Dorfentwicklung und sorgen auch für Zuwachs im Dorf“ – betonten die beiden Vorsitzenden der Dorfläden-Bundesvereinigung Günter Lühning (Niedersachsen) und Wolfgang Gröll (Bayern) beim 10. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung des Bundesministeriums BMEL und auf der LandSchau-Bühne der Int. Grüne Woche in Berlin. „Wir Bürger-Läden stehen aber auch vor großen Herausforderungen und benötigen zu deren Bewältigung eine stärkere Unterstützung von Bund und Ländern“, so Günter Lühning in Berlin. Weiterlesen

Klausen (Moseleifel) ist “Dorfladen des Jahres” 2017

Am Donnerstag, 26. Januar wurde der Dorfladen Klausen (Moseleifel) auf der LandSchau-Bühne in der Halle 4.2. der Int. Grüne Woche in Berlin zum “Dorfladen des Jahres” 2017 gekürt. Damit wurde erstmals ein Dorfladen aus Rheinland-Pfalz prämiert. Die Vorsitzenden der Dorfladen-Bundesvereinigung, Günter Lühning (Niedersachsen) und Wolfgang Gröll (Bayern) nahmen die Prämierung vor. Freudestrahlend nahmen Alois Meyer, Bürgermeister der 1.400 Einwohner zählenden Ortsgemeinde und Vorsitzender des Dorfladen-Vereins und seine Ehefrau Angelika als Geschäftsführerin des Dorfladens die Ehrentafel in Empfang. Weiterlesen

“Grüne Woche”: 3 Dorfladen-Gesprächsrunden in Berlin

Tanja Staab auf der LandSchau-BühneVom 25. bis 27. Januar 2017 ist die Bundesvereinigung multifunktionaler Dorfläden (BmD) mit drei moderierten Gesprächsrunden auf der LandSchau-Bühne in der Halle 4.2. “Lust aufs Land” während der Int. Grüne Woche vertreten. Dorfladen-Akteure aus drei Bundesländern diskutieren aktuelle Themen und am 26. Januar wird der “Dorfladen des Jahres 2017” gekürt. Weiterlesen

Jetzt anmelden! 10. Zukunftsforum in Berlin mit Dorfläden-Veranstaltung

006_Zunkunftsforum_2017_Entwurf_DF.inddDas Bundesministerium BMEL lädt zum 10. Zukunftsforum “Ländliche Entwicklung” am 25. und 26. Januar 2017 im Rahmen der Int. Grüne Woche nach Berlin ein. Die neue Dorfladen-Bundesvereinigung (BmD) ist erstmals mit der Begleitveranstaltung “Bürger-Dorfläden – Anfangen wo andere aufhören” im Programm des 10. Zukunftsforums aktiv dabei. Zum Programm gehört der Abendempfang des BMEL mit wahrscheinlich 500 Teilnehmern. Im Kostenbeitrag von 25 € sind auch zwei Mittagimbisse enthalten. Jeder Teilnehmer kann aus 24 Begleitveranstaltungen drei Foren auswählen und sich umfassend informieren. Eröffnet wird das Zukunftsforum von Bundesminister Christian Schmidt. Anschließend wird Prof. Dr. Michael Hüther vom Institut der deutschen Wirtschaft einen Impulsvortrag halten.

Weiterlesen

“Digitale Dorfzentren” statt “Digitaler Analphabetismus”

Finnlands Botschafterin Riiva Koukku-Ronde in Berlin

Finnlands Botschafterin Riiva Koukku-Ronde in Berlin

“Daseinsvorsorge online? Chancen und Grenzen dezentraler Versorgung” lautete der Titel eines Forums, das am 23. November im Bundesminterium BMEL in Berlin im Rahmen der Herbstkonferenz “Ländliche Entwicklung” durchgeführt wurde. Günter Lühning, Vorsitzender der Dorfladen-Bundesvereinigung war Teilnehmer dieses Forums und berichtet vom Vortrag der Botschafterin Finnlands und einem Workshop zur Digitalisierung ländlicher Regionen. Weiterlesen

Bundesminister: “Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse fördern”

Bundesminister Schmidt bei der Eröffnung der Herbstkonferenz , Quelle: BMEL/Thomas Imo/photothek.net

Bundesminister Schmidt bei der Eröffnung der Herbstkonferenz , Quelle: BMEL/Thomas Imo/photothek.net

“Wir wollen die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse fördern und die Trendwende für den ländlichen Raum einleiten” betonte Bundesminister Christian Schmidt am Mittwoch bei der Herbstkonferenz “Neuer Blick auf ländliche Regionen” in Berlin und bezeichnete “Politik für ländliche Räume als Querschnittsaufgabe”. Das BMEL sei voran gegangen, mit dem Bundesprogram Ländliche Entwicklung (BULE). Dessen Etat sei von 10 auf 55 Millionen Euro gewachsen. In der nächsten Legislaturperiode ab 2017 seien weitere richtige Zeichen wichtig. Schmidt: “Ein Bundesministerium, das den Ländlichen Raum im Namen trägt und fester Ansprechpartner für ländliche Regionen ist, wäre ein wichtiges Signal.”  Weiterlesen

DORV-Laden Spork: Schließung nach 15 Monaten

folie1Trotz positiver Ergebnisse bei der Bürgerbefragung musste der von DORV beratene Dorfladen in Spork (NRW) leider nach 15 Monaten schließen – nach einem Bilanzverlust von 46.000 €. Die Abwicklung wird die Sporker Dorfladen-Akteure aufgrund der gewählten Rechtsform “e.G.” leider noch bis Anfang 2018 beschäftigen. Das “Wochenblatt für Landwirtschaft & Landleben” berichtete jetzt aus Spork – und befragte Günter Lühning, den Vorsitzenden der Bundesvereinigung multifunktionaler Dorfläden (BmD). Weiterlesen

Neue Herausforderungen für Mariensee

marienseeNach nunmehr fast zwei Jahren intensiver Überzeugungsarbeit hat die Dorfladen-Initiative im niedersächsischen Mariensee (bei Hannover) Anteilszeichnungen im Wert von 76 000 Euro gesammelt. Bürger aus Mariensee und umliegenden Dörfern, ja auch aus dem gesamten Bundesgebiet, haben damit ihr Interesse an einem Dorfladen in Mariensee nachhaltig bekundet. “Nationale Kofinanzierung für EU-Mittel” heißt jetzt die neues Herausforderung für die Marienseer Dorfladen-Gründer. Weiterlesen