Adelheidsdorf (seit 2014)

Adelheidsdorf_Skizze_mit Logo

Die Gemeinde Adelheidsdorf mit ihren Ortsteilen Adelheidsdorf, Großmoor und Dasselbruch liegt südlich der Kreisstadt Celle. In allen drei Dörfern leben rund 2.400 Einwohner. 7 km südlich von Celle ist die Nahversorgung nicht mehr Wohnort-nah gewährleistet. Zuletzt schloss der Schlecker-Markt an der Hauptstraße im Ortsteil Großmoor.

Nachdem nach und nach alle Geschäfte geschlossen haben, entstand die Idee für einen Dorfladen “von Bürgern für Bürger” im Rahmen der Teilnahme Adelheidsdorfs am Wettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft”. Inzwischen ist Adelheidsdorf in das Dorferneuerungsprogramm in Niedersachsen aufgenommen worden. Eine engagierte Arbeitsgruppe mit Winfried Winter als Vorsitzendem hat schon gute Vorarbeit geleistet und eine Bürgerbefragung durchgeführt.

Am ersten Tag des 2-tägigen DVS-Workshops im niedersächsischen Verden trafen die Referenten Wolfgang Gröll (Starnberg), Matthias Fiedler vom ZdK in Hamburg, Klaus-Dieter Karweik vom Amt für Landentwicklung, Kirchlintelns Bürgermeister Wolfgang Rodewald (von links) und Günter Lühning (rechts) mit dem Wirtschafts- und Kommunalberater Dr. Manfred Steinröx aus Hamburg (2.v.r.) zusammen.

Am ersten Tag des 2-tägigen DVS-Workshops im niedersächsischen Verden trafen die Referenten Wolfgang Gröll (Starnberg), Matthias Fiedler vom ZdK in Hamburg, Klaus-Dieter Karweik vom Amt für Landentwicklung, Kirchlintelns Bürgermeister Wolfgang Rodewald (von links) und Günter Lühning (rechts) mit dem Wirtschafts- und Kommunalberater Dr. Manfred Steinröx aus Hamburg (2.v.r.) zusammen.

Im Dezember hatte Winter am zweitägigen DVS-Workshop “Nah und gut versorgt” der Deutschen Vernetzungsstelle (DVS) ländliche Räume in Verden (Aller) teilgenommen und dabei auch den Dorfladen in Otersen besucht.

Im ehemaligen Schlecker-Markt an der Hauptstraße in Großmoor könnte künftig ein Dorfladen “von Bürgern für Bürger” eingerichtet werden, der auf 200 qm Ladenfläche über 2.000 verschiedene Artikel für den täglichen Bedarf und dazu noch Dienstleistungen anbietet. Geplant ist auch ein Café.

Zur Unterstützung der aktiven Arbeitsgruppe hat die Gemeinde Adelheidsdorf Anfang Juli beschlossen, das Dorfladen-Netzwerk mit Berater Wolfgang Gröll als einem ihrer Sprecher und den Dorfladen Otersen w.V. zu beauftragen, eine Wirtschaftlichkeitsberechnung für einen Dorfladen mit Café in Adelheidsdorf zu erstellen.

Über 100 Einwohner aus der Gemeinde Adelheidsdorf kamen am 24. September zur Bürgerversammlung

Über 100 Einwohner aus der Gemeinde Adelheidsdorf kamen am 24. September zur Bürgerversammlung

Ende September 2013 trafen sich mehr als 100 Bürger zur Einwohnerversammlung. Im Rahmen dieser Versammlung wurde die Zeichnung von Eigenkapitalanteil “von Bürgern für Bürger” gestartet. Über die Einwohnerversammlung in Adelheidsdorf berichteten wir auf aktuell auf unserer Seite http://dorfladen-netzwerk.de/2013/09/dorfladen-statt-schlecker-in-adelheidsdorf/

48.250 € für Dorfladen Adelheidsdorf

Am 31.10.2013 sollte es sich entscheiden: “Schaffen wir mindestens 40.000 € Eigenkapital von uns Bürgern für unseren neuen Dorfladen?” lautete die spannende Frage in Adelheidsdorf bei Celle (Niedersachsen), die am 31. Oktober 2013 beantwortet werten sollte. Annemarie Strüber vom Arbeitskreis öffnete die Box mit den letzten Absichtserklärungen, ermittelte die Summe und gab den aktuellen Kapitalstand bekannt: “46.750 Euro” – hörten die anwesenden Bürger und spendeten begeistert Applaus.Adelheidsdorf ist eine Gemeinde mit drei Ortsteilen südwestlich von Celle. Der neue Dorfladen soll in die früheren Räumlichkeiten des ehemaligen Schlecker-Marktes im Ortsteil Großmoor einziehen und 2014 eröffnet werden. Im Sommer legten Unternehmensberater Wolfgang Gröll aus Starnberg und Günter Lühning vom Dorfladen-Netzwerk eine Wirtschaftlichkeitsberechnung vor und vor wenigen Wochen wurde in einer gut besuchten Bürgerversammlung für die Zeichnung von Kapialanteilen á 250 € durch die Bürger geworben, damit der Dorfladen “von Bürgern für Bürger” 2014 realisiert werden kann. Per 1.12.2013 beträgt das von Bürgern gezeichnete Eigenkapital 48.250 €.

50.000 € Förderbescheid für Adelheidsdorf

Mitte Dezember 2013 überreichte Siegfried Dierken, zuständiger Dezernent bei der LGLN-Behörde Verden den Förderbescheid über eine EU- und Landes-Förderung in Höhe von 50.000 € an die Gemeinde Adelheidsdorf. Unser Foto (unten) zeigt Siegfried Dierken mit Bürgermeisterin Susanne Führer und Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube.

50000 Euro Förderbescheid_Dierken_Führer_Grube_600

Adelheidsdorfer bei Int. Grüne Woche 2014

Im Januar 2014 zählte die Dorfladen-Initiative aus Adelheidsdorf zu den 12 Dorfläden aus Niedersachsen und Bayern, die über ihre Konzepte, Erfahrungen und ihren individuellen Weg zum Dorfladen in der Halle 4.2. “Lust aufs Land” bei der weltgrößten Ernährungsmesse, der Int. Grüne Woche 2014 informierten. Alle Berichte zu den Aktivitäten der Dorfläden in Berlin sind unter dem Link http://dorfladen-netzwerk.de/tag/gruene-woche-2014/zu finden.

Gründungsversammlung am 2. März 2014

Am Sonntag, 2. März 2014 beginnt die Gründungsversammlung für den neuen wirtschaftlichen Verein “Unser Dorfladen w.V.” in Adelheidsdorf um 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

Gründung am Sonntag 2. März

Rechtsfähigkeit für w.V. am 26. Mai 2014 staatlich verliehen

Seit dem 26. Mai 2014 ist der Dorfladen Adelheidsdorf von 2014 w.V.” rechtsfähig. Für die Rechtsfähigkeit eines wirtschaftlichen Vereins (w.V.) ist eine staatliche Verleihung erforderlich. Dafür sind grundsätzlich die Bundesländer zuständig. Das Land Niedersachsen hat die Verleihung der Rechtsfähigkeit auf die Landkreise delegiert. Landrat Klaus Wiswe hat die Verleihungsurkunde des Landkreises Celle am 26. Mai 2014 unterzeichnet. In Adelheidsdorf hat der Umbau des Ladenlokals bereits begonnen und mit der Verleihung der Rechtsfähigkeit dürfen sich die engagierten Adelheidsdorfer über einen weiteren Meilenstein freuen.

500 Einwohner kamen zur Eröffnung am 17.10.2014

„So ein Tag, so wunderschön wie heute“, mit diesem Lied des Gemischten Chores Großmoor begann die Feier zur Eröffnung des Dorfladens in Adelheidsdorf-Großmoor bei Celle (Niedersachsen). Mehr als 500 Besucher ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen. Bis zum Abend bildeten sich lange Schlangen vor dem Laden, denn jeder wollte die sehr gelungene Ladeneinrichtung sehen und gleich einkaufen. Doch zunächst mussten die Gäste einen Redemarathon über sich ergehen lassen, Dankesworte und gute Wünsche gehören jedoch dazu und wurden gern gehört. Nach dem Segen der Pastorin wurde das Band vor der Ladentür von Bürgermeisterin Susanne Führer, Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube, Ernst-Ingolf Angermann MdL und Bernd Beitzel vom Landwirtschaftsministerium durchschnitten. Der Ansturm ging los und das sechsköpfige Verkaufsteam stellte sein Können erstmals unter Beweis.

20141017

Ein buntes Rahmenprogramm mit großer Tombola, einem Luftballonwettbewerb und Verkaufsstände mit Produkten aus der Region sorgten für Unterhaltung und Information. Grillbratwurst und Getränke aus dem Ladensortiment wurden angeboten. Sehr gut besucht war auch das Kaffeezelt der LandFrauen mit den selbstgebackenen Torten. Noch lange nach Ladenschluss saßen Festbesucher beisammen und ließen diesen Tag, der in die Dorfgeschichte eingehen wird, ausklingen.

Weitere Informationen zum neuen Dorfladen mit Café: http://www.dorfladentreff.de/

EinweihungAdelheidsdorf

Schreibe einen Kommentar