8 Dorfladen-Akteure bilden Vorstand der neuen Bundesvereinigung

PowerPoint-PräsentationMit einer Wahlbeteiligung von 76 % wählten die Mitglieder der Ende Januar in Berlin gegründeten “Bundesvereinigung multifunktionaler Dorfläden” (kurz: “BmD”) in einer Online-Wahl den ersten 8-köpfigen Vorstand mit engagierten Dorfladen-Akteuren aus drei Bundesländern mit Günter Lühning (Niedersachsen), Wolfgang Gröll (Bayern), Anton Brand (Bayern) und Frauke Lehrke (Niedersachsen) als Vorstandssprecher und deren Stellvertreter.PowerPoint-Präsentation  Am heutigen Sonntag, 24. April um 20.00 Uhr endete die Wahlzeit der Online-Wahl im Internetportal für Online-Wahlen www.polyas.com. Wahlberechtigt waren 25 BmD-Mitglieder aus fünf Bundesländern

  • Bayern,
  • Niedersachsen,
  • Baden-Württemberg,
  • Rheinland-Pfalz und
  • Nordrhein-Westfalen

76 % aller Mitglieder gaben in geheimer Online-Wahl ihre Stimmen ab. Nach Abschluss der Wahl teilte polyas.com das Wahlergebnis mit:

  • 76 % Wahlbeteiligung
  • keine ungültigen Stimmen
  • PowerPoint-PräsentationDie 8 Kandidatinnen und Kandidaten wurden mit 89,5 bis 100 % Ja-Stimmen gewählt.
  1. Vorstandssprecher:
  • Günter Lühning, Otersen (Niedersachsen)
  • Wolfgang Gröll, Berg (Bayern)

2. Vorstandssprecher:

  • Anton Brand, Gleiritsch (Bayern)
  • Frauke Lehrke, Bolzum (Niedersachsen)

PowerPoint-PräsentationVorstandsmitglieder:

  • Alois Meyer, Klausen (Rheinland-Pfalz)
  • Peter Böhmer, Farchant (Bayern)
  • Michaela Mannel, Hofstädten (Bayern)
  • Grant-Hendrik Tonne, Leese (Niedersachsen)

 

Die neue Bundesvereinigung “BmD” will die Interessen der bürgerschaftlich und/oder kommunal getragenen Dorfläden in Deutschland vertreten. Entstanden ist die BmD insbesondere durch das Engagement der Dorfladen-Netzwerke aus Niedersachsen und Bayern. Bis zum Jahresende wird die Mitgliederzahl voraussichtlich auf 50 steigen.

Nachdem 25 Mitglieder (aus 5 Bundesländern) die von den Gründungsmitgliedern im Januar aufgestellte und beschlossene BmD-Satzung anerkannt hatten, wurde jetzt die Online-Wahl durchgeführt.

Anders als bei den örtlichen Dorfladen-Versammlungen und den Jahreshauptversammlungen anderer Sport-, Kultur- und Heimatvereine in den Dörfern werden persönliche Zusammenkünfte der Dorfläden aus vielen Bundesländern, aus Nord-, Süd-, West- und Ostdeutschland nicht in jedem Jahr möglich sein – auch um Reisekosten für die Mitgliedsbetriebe nicht entstehen zu lassen. Deshalb wurde in der BmD-Satzung die Möglichkeiten von Online-Abstimmungen verankern.

“Wir haben uns bei unserer 1. Online-Wahl dem Internetportal www.polyas.de, dem nach eigenen Angaben “Marktführer für Online-Wahlen” seit 1996 mit Sitz in Berlin bedient. Wir haben Neuland betreten, eine kostengünstige Wahl durchführen können und gute Erfahrungen mit der Online-Wahl gemacht. Wenn sich 76 % aller Mitglieder an einer Wahl beteiligen, dann ist das sowohl für Online-Wahl und auch im Vergleich zu Versammlungen vor Ort ein gutes Ergebnis”, freute sich Günter Lühning, der einstimmig zu einem der beiden Vorstandssprecher gewählt wurde.

“Mit den guten Wahlergebnisse im Rücken werden wir 8 gewählten Vorstandsmitglieder jetzt die Arbeit aufnehmen und die Bundesvereinigung weiter entwickeln. Unser Ziel ist neben der Interessenvertretung die Intensivierung des Erfahrungsaustausches der Dorfläden untereinander und die Entwicklung von weiteren Fortbildungsmaßnahmen”, betonte der BmD-Vorsitzende Günter Lühning.

Schreibe einen Kommentar