Otersen: Zentrum für Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch – bald “Dorf(laden)-Akademie”?

Dorfladen_01web_430Die Wissenstransferstelle im Dorfladen Otersen erfreut sich steigender Beliebtheit. Während des gut zweistündigen Besuchsprogramms geht es um die Zukunftsfähigkeit von Dörfern im ländlichen Raum, attraktive Ortszentren, die Lebensqualität der Einwohner und die Sicherung der Nahversorgung durch beispielhaftes Bürgerengagement als wichtige Säule der Daseinsvorsorge. 7 Gruppen in nur 2 Monaten stehen im Kalender des Dorfladen-Vorsitzenden Günter Lühning. Diese große Nachfrage stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass engagierte Bürgerinitiativen und Vereine aus dem ländlichen Raum Orte zur Wissensvermittlung und zum Erfahrungsaustausch benötigen. Weiterlesen

1.500 Menschen informiert: Wissenstransferstelle wird rege genutzt

Die 2012 im Dorfladen Otersen (Niedersachsen) eingerichtete Wissenstransferstelle ist in den letzten 12 Monaten rege genutzt worden. 11 Bürger-Initiativen zur Verbesserung der Nahversorgung aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und weitere Besuchergruppen nahmen bis zu 230 km lange Anfahrtswege in Kauf, um sich aus erster Hand über die mehr als 12-jährigen Erfahrungen im Dorfladen Otersen zu informieren. Weiterlesen

Arbeitskreis Leese informiert sich bei Bürger-Dorfläden vor Ort

Folie1bIn der 1.700 Einwohner zählenden Gemeinde Leese im Süden des niedersächsischen Landkreises Nienburg fehlt seit gut einem Jahr ein Lebensmittelgeschäft für den wohnortnahen Einkauf. Mitglieder des Arbeitskreises mit Bürgermeister Grant Hendrik Tonne an der Spitzen reisten am 25. Mai in den Landkreis Verden, um sich vor Ort in Bendingbostel und Otersen über die dort seit 16 Jahren bzw. 12 Jahren erfolgreich geführten Bürger-Dorfläden zu informieren. Weiterlesen

Informationen zur Dorfentwicklung und Nahversorgung im Golddorf Otersen

03_Dorfladen-Mitarbeiterinnen Silke Brandt und Brigitte Thom (v.r.) begrüssten 15 Gäste aus Dedinghausen in Westfalen_webDer Bundessieg 2007 bei “Unser Dorf hat Zukunft” und das Modellprojekt des Bürger-Dorfladens haben das nur 500 Einwohner zählende Dorf Otersen weit über Niedersachsen hinaus bekannt gemacht. Immer mehr Dorfeinwohner aus verschiedenen Bundesländern, Kommunalpolitiker und Bürgermeister und sogar Landräte aus Goslar und Landtagsabgeordnete aus Nienburg und Minden haben sich schon vor Ort informiert und gute Empfehlungen aus Otersen mitgenommen, um die Folgen der Alterung der Gesellschaft meistern und die Dorfentwicklung positiv gestalten zu können. Weiterlesen

Wissenstransferstelle für den ländlichen Raum und die Sicherung der Nahversorgung

Nach der Veröffentlichung des Dorfladen-Handbuches bei der “Grünen Woche” in Berlin 2008 hat sich der 2001 eröffnete Dorfladen Otersen, nach dem Umzug an den neuen Standort und der Eröffnung des Mehrgenerationen-DorfCafés im Frühjahr 2011 jetzt zur Wissenstransferstelle und zum Informationszentrum entwickelt. Zentrale Themen sind dabei die Sicherung der Nahversorgung im ländlichen Raum durch bürgerschaftliches Engagement und Aufgabenstellungen der Dorfentwicklung allgemein. Weiterlesen